Change-Management und Transformation

Veränderungen. Immer neue Veränderungen! Neue Wettbewerber, eine neue Strategie, Zukäufe, Innovationen, Gesetzesänderungen, Digitalisierung, der Druck zum nachhaltigen Wirtschaften, der Eintritt in die Nachfolge – es gibt endlos viele Gründe, einen Change-Prozess anzugehen. Lassen Sie sich nicht jagen! Machen Sie das auf Ihre Weise.
Niemand kann Wandel aufhalten. Man kann ihm auch nicht ausweichen. Aber Sie können seine Gangart bestimmen! Lassen Sie uns gemeinsam ein Konzept entwickeln. In kleine Teile zerlegt, wird auch das Große handelbar.

Zuallererst: Lassen Sie uns die Begriffe klären. Wo endet Change, wo beginnt Transformation? Mit Change meint man heute meist ein gezieltes Verändern innerhalb eines bestimmten Bereichs oder eines bestimmten Themenfelds. Business Transformation reicht weiter: Dabei geht es um Unternehmen oder die Organisation als Ganzes. Auch das ökonomische, soziale und ökologische Umfeld werden einbezogen.

Auslöser für Veränderung gibt es viele. Wege zu Veränderung nicht ganz so viele: Beim Verändern hilft es, erst einmal von außen draufzuschauen. Gemeinsam fällt uns das leichter. Zusammen können wir einen neuen Blickwinkel einnehmen und von dort aus planen – die kleinen und die großen Schritte.

Jede Veränderung ist einzigartig. Deswegen gibt es fürs Verändern keine Patent-Rezepte, kein Standardvorgehen und auch keine Standardmethoden. Aber es gibt eine Menge an Erfahrungen. Und auf die kann man aufbauen, sie neu kombinieren und um die Ecke denken. Wir entwickeln uns das Tool selbst. So, dass es zum Anlass und zum Ausmaß passt, zu den Möglichkeiten und zum Bedarf.

Menü